Jean-Pierre Crittin Ayurvedische Psychologie und Charaktertherapie

Diplomausbildung in Chakratherapie 2020



Chakratherapie ist Bewusstseins- und Körperarbeit, bei der es darum geht, den feinstofflichen Energiefluss zu optimieren, um das persönliche Wachstum zu unterstützen und die Gesundheit zu verbessern. Das Ziel besteht darin, dass jemand das in ihm steckende geistige und körperliche Potential besser nutzen und das sinnliche Leben unblockiert geniessen kann.

Chakras sind für den feinstofflichen Energiehaushalt eines Menschen verantwortlich, indem sie die feinstoffliche Energie aufnehmen, verteilen und wieder abgeben. Durch verschiedene Lebensumstände in bestimmten Lebensphasen, können Chakras in ihrer grundsätzlichen Konstitution gestärkt, aber auch geschwächt werden. Entsprechend reagiert ein Mensch im späteren Leben auf bestimmte Lebensthemen mehr oder weniger sensibel, indem Chakras, entsprechend ihrer Konstitution, den Energiefluss aufrecht erhalten oder blockieren. Der Grad der Aktivität entscheidet dann darüber, ob ein Mensch sein Potential ausschöpfen und eine Situation erfolgreich meistern kann, oder nicht. Grundsätzlich stellt sich die Frage, welche persönlichen Lebensthemen ein Chakra oder mehrere Chakras blockieren.

Die Untersuchung der Chakras ergibt Aufschluss darüber, welche Körperfunktionen, welche feinstofflichen Prozesse und welche Lebens- oder Bewusstseinsthemen im Leben eines Menschen beeinträchtigt sind und Heilungsarbeit erfordern, denn jedes einzelne Chakra erfüllt bestimmte Funktionen. Umgekehrt können körperliche Schwächen oder Beschwerden unter Umständen Auskunft über persönliche Lebensthemen geben, die mittels Chakratherapie angegangen werden können.

Die Chakras werden durch fachgerecht unterstützte, therapeutische Massnahmen aktiviert und harmonisiert. Dabei ist nicht nur körperliche, sondern auch psychologisch-selbsterforschende Arbeit am Bewusstsein notwendig, damit ein nachhaltiger Erfolg erzielt werden kann.


Die Diplomausbildung zur Chakratherapeutin / zum Chakratherapeuten


Das Ziel

Die Teilnehmenden sind in der Lage durch eine gezielte, ganzheitliche Chakratherapie den Energiefluss eines Menschen zu harmonisieren und damit das Befinden von KlientInnen, sowie deren Möglichkeiten, Ihr Potential auszuschöpfen, nachhaltig zu verbessern.


Die Inhalte

  • Chakratheorie

    Was sind Chakras? Die sieben Hauptchakras. Die sieben Chakra-Prinzipien. Ayurvedisch-

    yogische Energielehre im Zusammenhang mit den Chakras. Grundlagen der Chakrakonstitution

    und Chakrareaktion. Aktivierte und blockierte Chakras.


  • Chakratherapie als Bewusstseins- und Körperarbeit

    Spirituelle Ansätze in der Therapie. Die Zusammenhänge zwischen den Chakras und der

    Psyche. Entwicklungspsychologische Sicht der Chakras. Chakraarbeit ist Bewusstseinsarbeit.

    Indikation und Kontraindikation für Chakratherapie.


  • Die sieben Lebensthemen und Problemfelder von Menschen

    Lebensthemen und Problemfelder im Zusammenhang mit den Chakras.


  • Grundlagen der Ayurvedischen Psychologie

    Grundlagen der ayurvedischen Psychologie. Beratungsmethodik in der Chakratherapie.


  • Chakradiagnose

    Diagnostische Verfahren zur Feststellung blockierter Chakras.


  • Chakratherapiemethoden

    Methoden der Aktivierung blockierter Chakras. Harmonisierung des Energieflusses.

    Bearbeitung von Lebensthemen im Gespräch.


  • Qualitätssicherung

    Methoden der Erfolgskontrolle. Nachhaltigkeitssicherung.


Die Ausbildungs-

Methoden

In allen Ausbildungsteilen wird erlebnisbezogen gearbeitet. Lehrgespräche zur Theorie, Diskussionen, praktische Übungen, Selbsterfahrung, praktische Chakraarbeit an KollegInnen, Unterlagenarbeit.


Voraussetzungen

Es werden keine fachlichen Kenntnisse vorausgesetzt. Vielmehr sollten die Teilnehmenden daran interessiert sein, Chakraarbeit an sich und mit anderen Personen durchzuführen.


Die Daten

28. Februar - 01. März 2020

27. - 29. März 2020

01. - 03. Mai 2020

12. - 14. Juni 2020


Der Kursleiter

Jean-Pierre Crittin, dipl. Psychologe FSP, westlicher und ayurvedischer Psychologe und Psychotherapeut.

Autor der Bücher (nebst anderen Büchern)

  • „Ayurvedische Psychologie“ (Wege zum Selbst und das Energieprinzip im Ayurveda), 2010
  • „Wachstum und Entwicklung“ (Das Erwachen der Urkraft Shakti), 2013
  • „Chakra – Selbsttherapie in sieben Stufen“, 2015, alle im Windpferd Verlag


Der Kursort

Region CH-8640 Rapperswil SG


Die Kosten

Ganzer Kurs, 12 Tage: sFr. 2'750.— (davon sind sFr. 350.— als Anmeldegebühr gerechnet, die bei einer allfälligen späteren Abmeldung nicht mehr zurück erstattet wird). Bei einer Kursabsage unsererseits wird dieser Betrag selbstverständlich zurückbezahlt.

Die Kurskosten können in drei Raten bezahlt werden.

Erste Rate sFr.  350.-- bei der Anmeldung, zweite Rate sFr. 1'100.— bei Ausbildungsstart und dritte Rate sFr. 1'300.— bis Mitte Ausbildung.


Informationen:        jp@crittin.ch und ++41 (0)79 419 52 44



Anmeldung









*-Felder bitte ausfüllen


Fotos aus der letzten Chakratherapie Ausbildung

Chakratest
Chakra-Aktivierung
 Chakra Aktivierung mit der Chakraschale
Erdung
Chakratest zur Qualitätskontrolle
 Herzliche Glückwünsche zum Diplom