Jean-Pierre Crittin Ayurvedische Psychologie und Charaktertherapie

Kurs: Persönliches Energiemanagement


Energielosigkeit entsteht unter Anderem durch widrige äussere Einflüsse und durch Burnout begünstigende Persönlichkeitsaspekte, wie z.B. Idealismus, Perfektionismus, Gewissenhaftigkeit und hohes Verantwortungsgefühl, jedoch auch durch ein - woher auch immer stammendes - Opfergefühl. Selbstverständlich gibt es auch medizinische Gründe für Energielosigkeit.


Die Folgen von Energielosigkeit sind u.A. Müdigkeit, Konzentrationsmangel, sinkende Motivation, schlechte Stimmung, Unzufriedenheit, Schlafstörungen, nachlassende Ausstrahlung und Überzeugungskraft.


Durch länger anhaltende Belastungen kann die Regenerationsfähigkeit, die Fähigkeit sich zu erholen, nachlassen oder gänzlich verloren gehen, was wir dann als Burnout bezeichnen. Durch gezielte Handlungen sind wir jedoch in der Lage, unsere Regenerationsfähigkeit wieder herzustellen und unseren Energiehaushalt zu stabilisieren, damit wir auch weiterhin anspruchsvolle Situationen bewältigen können.


Dieser Kurs schärft unser Bewusstsein für Zusammenhänge im persönlichen Energiemanagement und lernt uns, unseren Energiehaushalt ausgeglichen zu gestalten. Mit Chakraarbeit können wir die Energie-Gewinnung und den Energiefluss verbessern, denn die Chakras sind es, die den feinstofflichen Energiehaushalt regeln.


Die Teilnehmenden          

Alle interessierten Personen sind herzlich willkommen. Es gibt keine Zulassungsbeschränkung. Keine Vorkenntnisse nötig.

Dieser Kurs ist vor allem für Menschen, die lernen möchten, mit ihren Energien achtsamer umzugehen. Er ist für Personen gedacht, die Gefahr laufen, ihre Energien zu verausgaben. Selbstverständlich gibt er auch Beratenden, TherapeutInnen, YogalehrerInnen nützliche Hinweise für ihre Tätigkeit.


Die Ziele

Die Teilnehmenden gestalten ihren eigenen Energiehaushalt bewusst und ausgeglichen. Sie kennen ihre Energieräuber und ihre Energielieferanten. Sie können durch Chakraarbeit ihren Energiefluss verbessern und stabilisieren.


Die Inhalte

  • Grobstoffliche und feinstoffliche Energie und ausgeglichener Energiehaushalt
  • Energie-Test
  • Stress - Burnout - Depression
  • Innerer Krieg - Innerer Frieden
  • Feinstoffliche Energie (Prana)
  • Einführung in die Chakratheorie
  • Die Beratung und die gezielte Chakraarbeit mit Burnout-Betroffenen
  • Eigene Möglichkeiten und Grenzen der Kursteilnehmenden im Umgang mit Burnout


Die Methoden

Lernimpulse zur Theorievermittlung, Erfahrungsaustausch, Burnout-Test, Selbsterfahrung, Teamarbeiten, gut verständliche, praxisbezogene Unterlagen. Es wird viel Wert auf Praxisbezug und Arbeit für sich selbst gelegt!


Das Datum

09. - 10. November 2019


Der Kursort

„Shakti“ Ayurveda - Yoga Kompetenzzentrum, Kniestrasse 10, CH-8640 Rapperswil SG


Die Teilnehmerzahl

Max. 12 Personen (in der Reihenfolge der Anmeldungen)


Die Kosten

Ganzer Kurs, inkl. Unterlagen und Pausenverpflegung: Fr. 450.--

(Davon sind Fr. 50.-- als Administrationsgebühr gerechnet, die bei einer späteren Abmeldung nicht zurück erstattet werden).


Die Kursleitung

Jean-Pierre Crittin, Dipl. Psychologe FSP westlicher und ayurvedi- scher Psychotherapeut. Autor u.a. der folgenden Bücher:

  • „Ayurvedische Psychologie, Wege zum Selbst und das Energieprinzip im Ayurveda“. 2010, Windpferd Verlagsgesellschaft mbH, Oberstdorf
  • „Wachstum und Entwicklung, Das Erwachen der Urkraft Shakti“. 2013, Windpferd Verlagsgesellschaft mbH, Oberstdorf
  • „Chakra – Selbsttherapie in sieben Stufen“. 2015, Windpferd Verlagsgesellschaft mbH, Oberstdorf


Weitere

Informationen                  jp@crittin oder Telefon ++41 79 419 52 44


Anmeldung









*-Felder bitte ausfüllen